Kurs-Übersicht

Die Regeln eines Investors

Die Regeln eines Investors

Oder, die Grundregeln von Investitionen. In diesem Video möchte ich dir ein paar Dinge mit auf den Weg geben, die ein guter Investor normalerweise macht und die viele Menschen, die Geld bei Investitionen verlieren, falsch machen.

Zunächst einmal ist eine Investition immer ein Ausgleich zwischen geringer Investition und hohem Ertrag. Das heißt, den eigentlichen Gewinn bei einer Investition machst du nicht beim Verkauf, sondern beim Kauf. Wenn wir als Beispiel die Immobilie nehmen, wenn du nach einer gewissen Zeit das Gefühl dafür hast, was ist ein guter Preis bei einer Immobilie und welcher Preis nicht.

Dann wirst du auch die Schnäppchen erkennen. Du wirst merken, wenn jemand aus Druck verkaufen muss und deswegen einen niedrigen Preis hat. Wenn du es vielleicht noch schaffst, ihn nach unten zu drücken beim Kauf, wie genau, das erfährst du in den Immobilienkursen. Du kaufst vielleicht schon 20, 30% oder gar 40% günstiger ein als die Immobilie überhaupt auf dem Markt wert ist. Und wenn du sie verkaufst nach 5 oder 10 Jahren hast du ja einen umso höheren Gewinn, weil du beim Einkauf ja schon viel Geld gespart hast.

Ein zweites, wichtiges Prinzip ist, niemals im Minus zu verkaufen. Wenn du z.B. in Aktien, in Kryptowährungen, also in Anlageobjekte investierst, die eigentlich im Wert steigen sollen. In Wirklichkeit aber erst mal im Wert fallen, dann hast du noch gar nichts verloren. Bleiben wir mal bei dem Beispiel Bitcoin. Du kaufst einen Bitcoin für 10.000€ und direkt danach fällt er auf 5.000€ runter. Viele unerfahrene Investoren sagen dann, oh Gott ich habe 5.000€ verloren.

In Wirklichkeit haben sie aber am Anfang einen Bitcoin gekauft und besitzen immer noch einen Bitocoin. Solange sie jetzt nicht den Kapitalfehler machen und bei 5.000€ verkaufen, denn erst dann wird der Verlust realisiert. Sondern einfach warten bis der Bitcoin wieder auf 10.000€ oder sogar auf 15.000€ gestiegen ist, und erst dann verkaufen, dann haben sie einen Gewinn realisiert.

Das heißt es gibt einen großen Unterschied, zwischen wie viel ist mein Portfolio gerade wert und wie viel ist es wert, wenn ich es Realisiere. Also begehe nicht den Kapitalfehler, eine Investition zu tätigen, mit Geld was du dringend brauchst. Dann kann es passieren, dass du mal dazu gezwungen bist, es im Minus zu verkaufen. Sondern wenn du eine Investition tätigst, dann nur mit dem Geld, was du vorher angespart hast, und mit dem du nicht unbedingt darauf angewiesen bist, es dringend verkaufen zu müssen. Denn dann hast du genügend Zeit zu warten, bis deine Investition mehr wert ist.

Und Zeit ist übrigens auch eines der wichtigsten Faktoren bei Investitionen. Nimm dir die Zeit zu warten, bis die Investition mehr wert ist. Warren Buffet hat mal gesagt, dass man antyzyklisch handeln soll. Wenn du Warren Buffet nicht kennst, dann google ihn mal, er ist einer der bekanntesten und größten Investoren der Welt. Er hat wirklich sehr sehr viel Geld damit verdient, antizyklisch zu handeln.

Was bedeutet das genau? Wenn im Markt gerade die größte Panik ist, wenn alle Schreien, der Markt bricht zusammen, es funktioniert sowie nicht mehr, dann kaufe. Wenn im Markt die größte Euphorie ist, es wird ewig so weiter steigen. Warren Buffet meinte, wenn meine Putzfrau über Aktien spricht, dann fange ich an, Aktien zu verkaufen.    

Weil dann ist einfach der Wert einfach viel zu hoch. Wenn Menschen darüber reden, wie sie super Investition machen, die eigentlich gar keine Ahnung davon haben oder gar nicht das Kapital dafür haben, dann ist es Zeit zu verkaufen. 

Ein weiterer Fehler, den du als Investor niemals machen solltest, investiere niemals Geld auf Pump. Das heißt, nur weil der Bitcoinmarkt gerade hoch steigt, nimm nicht deshalb einen Kredit auf. Nimm nur das Geld, auf das du sowieso verzichten kannst. Denn das schlimmste was passieren kann, ist wenn der Bitcoin plötzlich in den Keller fällt. Du also das geborgte Geld verlierst und nicht nur dass du dein Geld vernichtet hast zum Teil, sondern dass du auch noch einen größeren Betrag zurück zahlen musst, den du vernichtet hast vorher.

Auf einem Vortrag letztens in Chiang Mai hat der Tolger gesprochen und hat ein wunderbares Bild an die Wand projiziert. Welches in einem Bild erklärt, was du als Investor eigentlich machen solltest und was jeder gute Investor macht.

Da war eine Schafherde abgebildet von hinten und ein einziges Schaf hat in die Kamera geblickt. Und Tolger hat gesagt, wenn du der Schafsherde hinterher rennst, dann siehst du den ganzen Tag nur Ärsche. Und ich fand dieses Bild so wunderbar. Weil genau das tut ein Investor, er tut genau das, er schaut in die andere Richtung, wo alle hinschauen.

Such dir Investitionsgüter, bei denen die Masse nicht hinterher rennt, oder bevor die Masse da hinterher rennt. Denn dann hast du die größte Chance, dass dein Investment steigt.

In diesem Zusammenhang ist es auch immer gut und wichtig, dir die Weltsituation, also geopolitische Dinge mal genauer anzusehen. Denn die meisten Chancen liegen in der Zukunft und nicht in der Vergangenheit. Ein aktuelles Beispiel ist die neue Seidenstrasse aus China. Das heißt, China plant schon seit Jahren vielleicht sogar schon seit Jahrzehnten, den Bau einer neuen Straße und Schienennetz von China nach Europa also auch nach Deutschland, und weiter nach Amsterdam.

Um ihre Waren nicht mehr über den Seeweg transportieren zu müssen. Das hat den Vorteil, auf dem Seeweg ist man sehr angreifbar, da kann jede Nation der Welt mit dem Schiff kommen und kann verhindern dass du deine Waren transportierst und das macht es sehr teuer.

Auf dem Landweg sind nur die Länder involviert, durch die die Straße geht. Und wenn man mit diesen Ländern Verträge hat, passiert halt nicht so viel. Und jetzt überlege dir mal, was für Auswirkungen würde es haben, wenn die Güter nicht mehr über den Hafen in Hamburg kommen, sondern plötzlich über die Schiene oder über die Straße in Duisburg im größten Innenhafen der Welt landen. Wie würde das Duisburg verändern? Wie würde das Hamburg verändern? Wo würdest du eher investieren?

Das heißt nicht, dass du den ganzen Tag Nachrichten sehen sollst, denn genau das lenkt eigentlich nur von den wahren Themen ab. Nachrichten verwirren oft. Die einen sagen das, die anderen sagen das, und man weiß gar nicht, was man denken soll. Schau dir lieber, das ist jetzt mein persönlicher Tip, Sendungen an wie mit offenen Karten auf Arte. Schau dir geopolitische Sendungen an, wo die größeren Zusammenhänge mal klarer dargestellt sind,

Als Hausaufgabe möchte ich, dass du heute mal versuchst, herauszufinden, wo gibt es denn aktuell die besten Entwicklungschancen. Ein kleiner Tip dafür, wenn alle Schreien, oh Gott da explodiert gleich eine Blase, dann könnte es sein, dass da eine Chance liegt. Wenn alle sagen, das geht ewig so weiter, dann könnte es sein, dass man da vielleicht nicht rein investieren sollte. 

Also schau dir mal an, welche Blase ist die größte zur Zeit. Es gibt ja den Aktienmarkt, den Immobilienmarkt, es gibt Devisenmärkte, es gibt z.B. neue Währungen wie Bitcoin, Ethereum und co. und schau dir einfach mal an, wo wie viel Kapital da drin ist. Und das Interessante dabei ist, mal herauszufinden, wie viel Geld da drin liegt, das ist gar nicht so einfach. 

Aber alleine die Recherchearbeit dazu bringt dich auf ein ganz neues Level. Und auf eine ganz neue Sichtweise, wie man und wo man und wann man investieren sollte. 

Ich wünsche dir viel Spaß dabei. Und wenn du das ganze wieder auf unserem Formular tust, welche Meinungen der guten Investitionen die anderen haben und kommst so vielleicht auf neue Ideen. Wir sehen uns im nächsten Video, Dein Marco